Segen

Segen - Ein Baum ist ein Baum ist ein...

 

Aus dem Bedürfnis heraus, mir selbst etwas Gutes tun zu wollen, habe ich gestern nachgesonnen, nach innen geschaut, hingespürt und nachgesonnen und zuerst kamen mir nur Dinge, die ich im Außen tun oder bekommen könnte: Massage, Schreimeditation, ins Grüne fahren und ... , alles gute Impulse, das fühlte sich alles nährend an.

 

Doch am Ende blieb etwas ganz anderes übrig, eine klitzekleine große Frage: Wie können wir für uns selbst und für andere ein Segen sein?

 

... es beginnt bei uns selbst, indem wir jeden Tag aufs neue mit uns FRIEDEN schließen; indem wir den Mut haben, das zu sein, was wir sind, und es genießen, ohne uns ständig selbst optimieren oder verändern zu wollen. Indem wir das sind und tun, was wir am besten können, und nicht versuchen jemand anderer zu sein oder etwas Besonderes tun zu müssen.

 

Indem wir alle Zweifel und Urteile, die uns immer wieder klein machen und verletzen, beseite legen und uns selbst erlauben, unsere ganze wunderbare machtvolle Energie fließen zu lassen. Indem wir uns selbst leben und feiern als das KOSMISCHE GESCHENK, als das wir geboren wurden, und dies mit anderen teilen... JAAA, so können wir ein lebendig sprudelnder Quell des Segens für uns selbst und andere sein.

YOGA ROOM
Dresdner Straße 38b
09130 Chemnitz

mail@yoga-room-om.de

Fon 0152 094 493 11